racing is not a mechanical exercise - it is not a sport - it is a religion

erstellt am: 17.03.2016 um 16:43

Umbauarbeiten am Red Bull Ring für den MotoGP. Andy Meklau malt die ersten schwarzen Striche auf den neuen Asphalt.

Vom 12. - 14. August 2016 steigt zum ersten Mal das MotoGP Event am Red Bull Ring in Österreich. Bevor es allerdings soweit ist, stehen noch Umbauarbeiten auf der Rennstrecke an. Für die MotoGP sind entsprechende Streckenveränderungen durchzuführen.

Dazu gehören neue, den FIM Vorgaben entsprechende Curbs, die bereits gesetzt wurden. Der neue Asphalt ist fertig und Andy Meklau malte die ersten schwarzen Striche auf den Belag. Schon bei der Promotion Veranstaltung von HRC mit Marc Marquez 2015 war klar, dass der bestehende Streckenbelag nicht den notwendigen Grip für die MotoGP bietet.

Nachdem in absehbarer Zeit sowieso ein neuer Asphaltbelag notwendig geworden wäre, wurde die Investition, nachdem der Red Bull Ring als Austragungsort für die MotoGP feststand, entsprechend vorgezogen. Neben den baulichen Maßnahmen sind noch einige andere, für die Fans nicht sichtbare Anforderungen der Rennleitung zu erfüllen.

Alle Vorgaben und Aktualisierungen in Spielberg laufen  genau nach Zeitplan und die MotoGP Fans dürfen sich auf ein GP-Wochenende in malerischer Kulisse am Red Bull Ring freuen.

zurück zur Übersicht
TOP